Majolica

      Hasenmühle
Home

Produkte

Gebrauchsanweisung


Gesundheitsinfo


Garantie


Aktuelle Märkte


Kontakt




GESUNDHEITSINFO
CERAM2000 enthält keine Schwermetalle, die sich durch eventuelle Säuren oder scharfe Gegenstände auslösen. Da das Geschirr völlig ohne Beschichtungen auskommt, können diese auch nicht durch Überhitzung zerstört werden. Durch die gesunden Oberflächen sind die Pfannen und Kochtöpfe ideal für Allergiker, Asthmatiker und gesundheitsbewusste Anwender geeignet.
Dr. Loercher.jpg (3101 Byte)Vergleichsuntersuchungen unserer CERAM2000  Glaskeramik durch das unabhängige Chemische Untersuchungslabor DR. LÖRCHER aus Ludwigsburg mit einer herkömmlichen Pfanne aus Gusseisen haben unserer CERAM2000-Pfanne beste Eigenschaften bestätigt.
Cerampfanne 24 cmDie CERAM2000-Pfanne und die gusseiserne Stielpfanne wurden in Anlehnung an DIN 51 031 & DIN51032 mit heißer Essigsäurelösung extrahiert und die erhaltene Säurelösung mittels ICP-MS (Induktiv gekoppelte Plasmamassenspektroskopie) auf den Gehalt an Metallen untersucht.
Bei der CERAM2000-Pfanne wurden lediglich sehr geringe Spuren von Bor ausgelöst, die Konzentration ALLER anderen Metalle lagen unterhalb der analytischen Bestimmungsgrenze!

Aus der gusseisernen Stielpfanne wurden - entsprechend ihrer Zusammensetzung - große Mengen der z.T. gesundheitsschädlichen Metalle Eisen, Mangan, Nickel, Aluminium, Chrom, Kobalt und Zink ausgelöst.

ICP-MS-Übersichtsanalyse

Element CERAM2000 Pfanne

Konzentration [mg/dm2]

gusseiserne Stielpfanne

Konzentration [mg/dm2]

Eisen < 0,01 240
Mangan < 0,01 1,4
Nickel < 0,01 1,2
Chrom < 0,01 0,10
Kobalt < 0,01 0,012
Zink < 0,01 0,017
Bor 0,02 0,029

Töpferzentrum Blezinger Tomsu Donald Kunstahndwerks & Touristik GmbH, Hasenmühle, 74189 Weinsberg
Tel: 07134-8755 Fax: 07134-2864
www.majolica.de E-maiL: info@majolica.de